Nach dem vorjährigen Sieg als „Austria Transfer Pricing Firm of the Year“ sticht bpv Hügel dieses Jahr gleich mit vier Nominierungen in nationalen und europäischen Award-Kategorien heraus. Bei den in der Branche renommierten European Tax Awards werden die führenden Steuerrechtskanzleien in ganz Europa gewürdigt.

10. April 2019. Das bpv Hügel-Steuerteam ist bereits zum fünften Mal in Folge in der hart umkämpften Kategorie „Austria Tax Firm of the Year“ nominiert. Insgesamt kann sich die Steuerrechtspraxisgruppe über eine Vielfachnominierung für nationale und europäische Awards freuen.

Vier Award-Nominierungen

Die Beratung zu Steuerstreitigkeiten samt Finanzstrafverfahren, Betriebsprüfungen, Rulings und Transaktionsstrukturierungen brachte dem Tax-Team in diesem Jahr Nominierungen in nationalen und europäischen Kategorien: „Austria Tax Firm of the Year“, „European Indirect Tax Firm of the Year“ sowie „European Court of Justice Firm of the Year – Indirect Tax“. Das Team ist erneut als „Austria Transfer Pricing Firm of the Year“ nominiert.

Gerald Schachner, Leiter der Steuerrechtspraxis bei bpv Hügel: „Die Award-Nominierungen sind dem Einsatz und der Expertise unseres Teams zu verdanken, das immer die ‚extra mile‘ geht, um herausragende Ergebnisse für unsere Mandanten zu erzielen. Wir freuen uns sehr über diese Nominierungen. Sie bestätigen uns in unserer täglichen Arbeit.“

Auszeichnung für außergewöhnliche Leistungen

Die Awards des europäischen Fachmagazins International Tax Review würdigen die besten Steuer- und Verrechnungspreiskanzleien der letzten 12 Monate in der gesamten EMEA-Region. Die Kanzleien werden nach Schlüsselkriterien wie Größe, Innovation und Komplexität der Transaktionen beurteilt. Rechtsanwaltskanzleien, Steuerberater und unternehmensinterne Steuerabteilungen aus 26 Ländern bewerben sich für Auszeichnungen des renommierten Magazins. Die Gewinner werden am 16. Mai 2019 in London bekannt gegeben.

Foto:
bpv Hügel-Steuerteam (v.l.): Roland Juill, Gerald Schachner, Kornelia Wittmann und Nicolas Wolski
Fotorechte: Alina Burlacu

Presseaussendung

© 2019 bpv Hügel Rechtsanwälte