IMMOFINANZ hat eine rund 29,14%-Beteiligung an der börsenotierten S IMMO AG zum Gesamtkaufpreis von rund EUR 390 Mio erworben.

Mödling/Wien, September 2018. IMMOFINANZ AG hat am 18. April 2018 zwei Aktienkaufverträge über den Erwerb einer Beteiligung von insgesamt rund 29,14% an S IMMO AG (entspricht 19.499.437 Stück Inhaberaktien) abgeschlossen. Verkäufer sind Gesellschaften der RPR-Gruppe (rund 14,6 Mio Aktien) und SIGNA-Gruppe (rund 4,9 Mio Aktien). Nach Erteilung der fusionskontrollrechtlichen Freigaben erfolgten am 21. September 2018 das Closing der Transaktion und die Übertragung der erworbenen S IMMO Aktien an die IMMOFINANZ. Der Gesamtkaufpreis beträgt rund EUR 390 Mio.

S IMMO ist eine Immobilien-Investmentgesellschaft mit Fokus auf Hauptstädte in Österreich, Deutschland und CEE. Das Immobilienvermögen beläuft sich auf knapp zwei Milliarden Euro, vorwiegend Büros, Einkaufszentren sowie Hotels und ergänzend auch Wohnimmobilien. S IMMO notiert an der Wiener Börse (Leitindex ATX).

IMMOFINANZ fokussiert auf die Segmente Einzelhandel und Büro in sieben Kernmärkten in Europa: Österreich, Deutschland, Tschechien, Slowakei, Ungarn, Rumänien und Polen. Zum Kerngeschäft zählen die Bewirtschaftung und die Entwicklung von Immobilien. Das Immobilienvermögen beläuft sich auf rund EUR 4,2 Mrd. Die Gesellschaft ist an den Börsen Wien (Leitindex ATX) und Warschau gelistet.

bpv Hügel hat die Käuferin zu sämtlichen rechtlichen Aspekten der Transaktion, insbesondere Gesellschafts-, Kapitalmarkt- und Übernahmerecht sowie Kartellrecht beraten. Die Beratung zu den fusionskontrollrechtlichen Freigaben in den CEE-Jurisdiktionen Rumänien, Ungarn, Tschechien und Slowakei erfolgte zusammen mit den bpv Legal Allianz-Büros.

Im bpv Hügel-Team waren, unter der Federführung von Christoph Nauer (Partner, Corporate/M&A, Capital Markets), Thomas Lettau (Partner, Corporate/M&A), Gerald Schachner (Partner, Tax), Astrid Ablasser-Neuhuber (Partnerin, Competition), Daniel Reiter (Corporate/M&A, Capital Markets), Roland Juill (Corporate/M&A, Capital Markets), Julia Nicolussi (Corporate/M&A, Capital Markets), Kornelia Wittmann (Tax) sowie Franz Stenitzer (Competition).

Die RPR-Gruppe (Verkäuferin) hat Eisenberger & Herzog beraten; Arnold Rechtsanwälte die SIGNA-Gruppe (Verkäuferin).

 

Foto:
Dr. Christoph Nauer (Partner, Corporate/M&A, Capital Markets)
Fotorechte: Peter Rigaud

Presseaussendung