16. Mai 2018

Genussrechte sind schuldrechtliche Finanzierungs- bzw Beteiligungsinstrumente, die sich aufgrund ihrer Flexibilität großer Beliebtheit erfreuen. In der Praxis kommen sie vor allem für Zwecke zum Einsatz, die mit herkömmlichen verbands- und schuldrechtlichen Instrumenten nicht befriedigend verwirklicht werden können. Im Seminar soll die privatrechtliche Abgrenzung von Genussrechten gegenüber ähnlichen Rechtsinstituten erörtert und die Kriterien für eine Eigenkapitalqualifikation von Genussrechtskapital im Rechnungslegungs- und Steuerrecht diskutiert werden.

Dazu: Aigner/Moshammer/Tumpel, Genussrechte mit Mindestverzinsungsklausel, SWK 2012, 1522; Bergmann, Genussrechte (2016); derselbe, Genussrechte: Abgrenzung von ähnlichen Rechtsinstituten (I), ecolex 2016, 1073 und (II), ecolex 2017, 41; derselbe, Bilanzierung von Genussrechten: Überarbeitung der Stellungnahme KFS/RL 13, RWZ 2016, 296; Hirschler, Genussrechtsbilanzierung nach UGB, ZUS 2011, 117; KWT-Fachsenat für Unternehmensrecht und Revision, KFS/RL 13: Bilanzierung von Genussrechten und von Hybridkapital; Konezny/Tumpel, Genussrechte im Konzernsteuerrecht, in Achatz/Aigner/Kofler/Tumpel (Hrsg), Praxisfragen der Unternehmensbesteuerung (2011) 13; Rödler/Krickl/Jerabek, Ertragsteuerliche Zweifelsfragen zu Genussrechten, in BMF/JKU Linz (Hsrg), Einkommensteuer Körperschaftsteuer Steuerpolitik – Gedenkschrift für Peter Quantschnigg (2010) 331; van Husen, Genußrechte Genußscheine Partizipationskapital (1998); Kirchmayr, Kapitalerhöhung und Kapitalherabsetzung, in Mayr/Schlager/Zöchling, Einlagenrückzahlung (2016), 85 ff Kirchmayr/Rieder, Substanzgenussrechte im Steuer- und Gesellschaftsrecht, RdW 2016, 77.

Referenten:   Assoz. Univ.-Prof. Dr. Sebastian Bergmann, LL.M. MBA, JKU

Diskussion mit:
Univ. Prof. Dr. Sabine Kirchmayr, Universität Wien
Univ.-Prof. Dr. Friedrich Rüffler, Universität Wien

  

Weitere Themen in der 25.  Seminarreihe „Aktuelle Entwicklungen im Unternehmens- und Steuerrecht“ im Sommersemester 2018 sind:

  • Die Ausschüttungssperre des § 235 Abs 1 UGB bei Umgründungen
  • VwGH-Rechtsprechung zur Unternehmensbesteuerung
  • Besteuerung der digitalen Wirtschaft
  • Kein „materielles Eigenkapital“ der atypisch stillen Beteiligung nach 6 Ob 204/16t
  • Corporate Social Responsibility (CSR) und ihre Berichterstattung
  • Aktuelle Legistik zur Unternehmensbesteuerung

Nächste Themen:

  • Frauenquote im Aufsichtsrat
  • Update: Stiftungs(steuer)recht

Das Seminar wird von den Professoren Univ. Prof. Dr. Sabine Kirchmayr, SC Univ. Prof. DDr. Gunter Mayr, Univ. Prof. Dr. Friedrich Rüffler, LL.M. und Univ. Prof. Dr. Ulrich Torggler, LL.M. veranstaltet.

Es ist das 25. Seminar der von Univ. Prof. Dr. Hanns F. Hügel begründeten Reihe.

Programm