International nehmen Shareholder Activist-Kampagnen stark zu. Ein Trend auch am österreichischen Markt. Für börsenotierte Unternehmen ist es empfehlenswert, sich auf Strategien und den Umgang mit aktivistischen Aktionären vorzubereiten.

Der internationale Guide bietet einen umfassenden Überblick zu den rechtlichen Rahmenbedingungen und Entwicklungen. Die Beiträge zu den einzelnen Jurisdiktionen werden jeweils durch auf dem Gebiet führende Kanzleien erstattet.

Kernthemen sind: Relevante Branchen und Unternehmen, Merkmale, Strategien und Taktiken aktivistischer Aktionäre, Kampagnenansätze und Forderungen (operativ, Corporate Governance, ESG), Vorbereitungs- und Defensivmaßnahmen sowie Abwehrstrategien, Rahmenbedingungen für sogenannte proxy fights, Offenlegungs- und Transparenzpflichten sowie Sorgfaltspflichten von Vorstand und Aufsichtsratsmitgliedern.

bpv Hügel ist bekannt für high profile Beratung im Gesellschafts- und Kapitalmarktrecht. Die Kanzlei ist führend in der Beratung von börsenotierten Unternehmen und hat umfassende Erfahrung mit aktivistischen Aktionären, Aktionärsansprache (shareholder engagement), Stimmrechtsberatern (proxy adviser) und proxy fights, high profile Übernahmetransaktionen, einschließlich Abwehr feindlicher Übernahmen. In den letzten 5 Jahren vertrauten mehr als 40% der Emittenten im ATX der Wiener Börse auf die gesellschaftsrechtliche Beratung von bpv Hügel.

 

Guide zu Shareholder Activism & Engagement