vCard Download

Rechtsanwaltsanwärter
Büro Mödling
stanislav.nekrasov@bpv-huegel.com

Stanislav Nekrasov war als Universitätsassistent am Institut für Finanzrecht tätig und legte 2019 die Steuerberaterprüfung ab. Er ist spezialisiert auf Steuerrecht, Umgründungen, Gesellschaftsrecht, Private Clients, Finanzstrafrecht und Einwanderungsrecht

Ausgewählte Beratungsmandate

  • Mehrere Unternehmensgruppen in Steuerstreitigkeiten (samt finanzstrafrechtlicher Begleitung) zu debt push down-Strukturen, Firmenwertabschreibung bei steuerlichen Unternehmensgruppe und Missbrauch, Einkünftezurechnung, Offshore-Zahlungen, Übertragung von IP und Lizenzzahlungen sowie Umgründungen
  • Verkauf der weltweit tätigen COMPAREX an SoftwareONE (mit KKR als Privat-Equity Investor)
  • Umstrukturierung eines international tätigen Logistikkonzerns und Durchführung von (grenzüberschreitenden) Mehrfach-Umgründungen (Einholung mehrerer Steuerrulings und gesellschaftsrechtliche Beratung)
  • Erwerb von start:bausparkasse/IMMO-BANK Volksbanken-Verbund (BAWAG P.S.K).
  • Beratung einer Investorengruppe zu Mehrstock-Holdingstruktur für internationale Unternehmensgruppe mit Vielzahl von Gesellschaftern ansässig in EU-Staaten und Drittstaaten
  • Verschmelzung RZB mit RBI (wesentlichste Transaktion im Bankensektor 2017 in Österreich/CEE)
  • Herstellung einer Holding-/Konzernstruktur einer Gruppe in der Fitness- und Gesundheitsbranche durch steuerneutrale Übertragung von Beteiligungen
  • Finanzstrafrechtliche Beratung eines Demontageunternehmens

Publikationen und Vorträge

Stanislav Nekrasov ist (Mit-)Autor von Publikationen auf dem Gebiet des Steuerrechts:

Bearbeitungen und Beiträge in Konzern- und Sammelbändern

  • Kirchmayr/Nekrasov, Wandel- und Optionsanleihen im Konzern, in Kirchmayr/Mayr (Hrsg.), Besteuerung der grenzüberschreitenden Konzernfinanzierung 91 – 106.
  • Nekrasov, Grenzüberschreitende Umwandlung, in Kirchmayr/Mayr (Hrsg.), Umgründungen 47 – 61.
  • Nekrasov, Berücksichtigung von Verlusten bei Bestehen von „tax-holidays“, in Kirchmayr/Mayr/Hirschler (Hrsg.), Gruppenbesteuerung 109 – 116.

Beiträge in Fachzeitschriften

  • Mair/Nekrasov, Kurswechsel in der „Wegzugsbesteuerung“? Rechtssachen DMC und Kommission/Dänemark, taxlex 2014, 144.

Bearbeitungen

  • Mitarbeit bei Kirchmayr in Doralt/Kirchmayr/Mayr/Zorn, EStG16 § 27 EStG.
  • Mitarbeit bei Kirchmayr in Doralt/Kirchmayr/Mayr/Zorn, EStG16 § 27a EStG.

Stanislav Nekrasov ist zudem Mitbearbeiter des Österreich-Kapitels „The Transfer Pricing Law Review“ und „Lexology GTDT – Transfer Pricing“.

Rankings  | Awards
Die Dissertation von Stanislav Nekrasov im Bereich der grenzüberschreitenden Umgründungen wurde mit dem Wolfgang Gassner Wissenschaftspreis 2016 der österreichischen Landesgruppe der International Fiscal Association (IFA) ausgezeichnet.

CV
Stanislav Nekrasov studierte Rechtswissenschaften an der Universität Wien (2011 Mag. iur.; 2015 Dr. iur.). Von 2011 bis 2015 war er als Universitätsassistent am Institut für Finanzrecht der Universität Wien tätig und absolvierte in 2015 und 2017 die Gerichtspraxis im Sprengel des Oberlandesgerichtes Wien. Seit 2015 ist Stanislav Nekrasov Rechtsanwaltsanwärter bei bpv Hügel. Stanislav Nekrasov konnte ebenfalls Berufserfahrung im Bereich der Steuerberatung sammeln.

Sprachen
Deutsch, Russisch, Englisch, Ungarisch