Seminar | 24. November 2017, Wien 

 

Elke Napokoj und Michaela Pelinka, beide Partner bei bpv Hügel, werden am 24. November 2017 im Rahmen der Business Circle-Reihe „M&A - Chancen im aktuellen Marktumfeld“ zu Beteiligungen an Start-ups vortragen.

 

Seit 2011 ist die Zahl der Firmenneugründungen in Österreich kontinuierlich gestiegen und hat 2016 die Grenze von 40.000 durchbrochen. Die Beteiligung an Start-ups birgt besondere Herausforderungen, die mit denen des M&A-Geschäftes etablierter Unternehmen nicht immer vergleichbar sind. In diesem Seminar wird erläutert, worauf es aus rechtlicher Sicht bei Beteiligungen an Start-ups ankommt, und Sie bekommen wertvolle Tipps zur Vertragsgestaltung.

 

Ein gutes Einvernehmen zwischen dem Finanzier und der Gesellschaft ist das „Um und Auf“ einer erfolgreichen Zusammenarbeit. Ist die rechtliche Grundlage geschaffen, so sind aus Sicht des Investors ein laufendes Reporting, ein plausibler Business Plan sowie eine ausgewogene Cashflow Planung von grundlegender Bedeutung. Neben der Finanzierung durch private Finanziers spielen auch öffentliche Förderungen eine wichtige Rolle. Erhalten Sie dazu Praxistipps von Seiten eines Finanziers und einer Förderstelle, um die Gestaltung künftig erfolgreich vorzunehmen.

 

Elke Napokoj (wissenschaftliche Leitung) und Michaela Pelinka werden zur vertraglichen Gestaltung einer Venture Capital Finanzierung / Equity Finanzierung und zu Gesellschaftervereinbarungen vortragen.

 

Weitere Vortragende sind Herwig Springer (CEO und Managing Partner von i5invest), Johannes Raidl (Partner bei i5invest) und Christian Stein (Leiter Abteilung Eigenkapital bei Austria Wirtschaftsservice (aws)).

 

Anmeldungen und Programm unter:

http://businesscircle.at/recht-steuern/seminar/beteiligung-an-start-ups-aus-sicht-des-investors/anmeldung