Neu erschienen: Was ist angemessen beim Mietzins?

Wien, im Januar 2018.

Der „angemessene Mietzins in der Praxis und seine Stolpersteine“ ist Thema eines neuen Buches von bpv Hügel- und EY-Spezialisten.

Das neue Buch richtet sich an Praktiker und will Hilfe zur Bestimmung des angemessenen (Haupt-)Mietzinses sein.

Er ist in der Praxis vor allem deswegen von Bedeutung, weil er einer nachträglichen behördlichen Überprüfung bzw Herabsetzung unterliegt und angefochten werden kann, heißt es beim Linde Verlag.

Kriterien für die Beurteilung der Angemessenheit sind Größe, Art, Beschaffenheit, Lage, Ausstattungszustand und Erhaltungszustand.

In der Praxis habe sich gezeigt, dass es bei der Feststellung der Angemessenheit nahezu immer eines Sachverständigen und seiner beruflichen Expertise bedarf.

Das Buch untersucht nach Ausführungen zum Anwendungsbereich des MRG und zum Mietzins generell, inwieweit auch Marktdaten, Berichte und die Berücksichtigung sektorspezifischer Trends nach Ansicht eines Sachverständigen zur Bestimmung des angemessenen Mietzinses geeignet sein können.

Themen sind konkret u.a.:

·                Wann ist ein Mietzins angemessen?

·                Wie bestimmt ein Sachverständiger den angemessenen Mietzins in seinem Gutachten?

·                Welche Bedeutung hat dabei der §12a des MRG?

·                Wie ist die Vorgangsweise bei gemischt genutzten Objekten?

·                Welche Besonderheiten herrschen bei der Rügeobliegenheit?

·                Welche Konsequenzen haben Veräußerung und Verpachtung eines Unternehmens?

Dazu gibt es neben der Theorie auch eine Fallstudie. Zielgruppe sind Vermieter, Mieter, Gesellschaften sowie private bzw. gewerbliche Investoren.

Die Autorinnen:

·                Dr. Michaela Pelinka, LL.M. Ist Partnerin bei bpv Hügel Rechtsanwälte in Wien mit dem Beratungsschwerpunkt Liegenschaftsrecht. Sie ist Lektorin an der Fachhochschule des bfi Wien u.a.

·                Dr. Claudia Brey ist Senior Managerin bei Ernst & Young (EY) und verantwortet innerhalb der Transaction Advisory Abteilung den Bereich Real Estate. Sie allgemein beeidete und gerichtlich zertifizierte Sachverständige für Immobilienbewertung u.a.

 

Über bpv Hügel:

bpv Hügel Rechtsanwälte GmbH ist eine der führenden Rechtsanwaltskanzleien Österreichs. Sie gilt als eine der ersten Beratungsadressen für hochkomplexe Mandate, deren Bearbeitung spezialisierte Rechtskenntnisse, langjährige Erfahrung und wirtschaftliches Verständnis voraussetzen. In Österreich ist die Full-Service-Kanzlei mit Büros in Wien, Mödling und Baden vertreten. Darüber hinaus betreibt bpv Hügel ein Büro in Brüssel und ist über das Netzwerk „bpv LEGAL“ in Budapest, Prag, Bratislava und Bukarest präsent.

 

Rückfragehinweis:

bpv Hügel Rechtsanwälte GmbH
Dr. Michaela Pelinka LL.M.
ARES-Tower, Donau-City-Str. 11, A - 1220 Wien
Tel. (+43-1) 2 60 50-0, Fax. (+43-1) 2 60 50-133

 

Foto von Frau Dr. Brey (copyright Stefan Seelig) und Frau Dr. Pelinka (copyright Fotostudio Huger).