Mit ihrer Dissertation gewinnt Dr. Julia Nicolussi den CHSH Best Thesis Award – LAWard 2017. Die Arbeit wurde von einer mit Vertretern aus Wissenschaft und Praxis besetzten Fachjury ausgewählt.

Wien/Mödling, im Jänner 2018. Die Preisverleihung fand am Montag, dem 15. Jänner 2018, statt. Die Dissertation verfasste Dr. Julia Nicolussi während ihrer Tätigkeit als Universitätsassistentin am Institut für Zivil- und Unternehmensrecht der Wirtschaftsuniversität Wien bei Univ. Prof. Dr. Susanne Kalss sowie ihren Forschungsaufenthalten am Max-Planck Institut für ausländisches und internationales Privatrecht in Hamburg und an der LSE in London.

Unsere Kanzlei gratuliert sehr herzlich zu dieser Auszeichnung“, freut sich Dr. Christoph Nauer, Gesellschafts- und Kapitalmarktrechts-Partner bei bpv Hügel.

In über 300 Seiten werden die Grenzen von zwingendem Aktienrecht sowie die Gestaltungsfreiheit für die Aktionäre beleuchtet. Die Arbeit behandelt zudem Praxisfragen zur Konfliktlösung auf Aktionärsebene, etwa bei Pattsituationen, Stimmverboten und Aktionärsrechte sowie Gestaltungsmöglichkeiten betreffend Vorstandshaftung und Vorstandsvergütung.

Julia Nicolussi ist Rechtsanwaltsanwärterin bei bpv Hügel Rechtsanwälte. Sie ist im Gesellschafts- und Kapitalmarktrecht spezialisiert und hat unter anderem zu Kapitalmarkt-Compliance, Steuerungsmöglichkeiten des Vorstands sowie Delisting publiziert.

Foto: Dr. Julia Nicolussi, © Tanja Hofer

Presseaussendung